3D-Seismikkampagne startet.

14.02.2012

Ab April 2012 macht sich das Chieminger Unternehmen Geothermie Traunstein Projekt GmbH in und um Traunstein auf die Suche nach heißem Thermalwasser. Mit vibroseismischen Untersuchungen erstellen die Spezialisten des Unternehmens ein dreidimensionales Bild des Untergrundes, um die genauen Lagerstätten vielversprechender Wasserreservoirs zu orten.

<p>Mit Vibrationsfahrzeugen werden Schwingungen in den Untergrund geschickt, die von den unterschiedlichen Gesteinsschichten verschieden reflektiert werden.<br />
Foto: DMT GmbH &amp; Co. KG</p>

Mit Vibrationsfahrzeugen werden Schwingungen in den Untergrund geschickt, die von den unterschiedlichen Gesteinsschichten verschieden reflektiert werden.
Foto: DMT GmbH & Co. KG

Zum Herunterladen [1.71 MB]

Bei diesen Untersuchungen, die von April bis Ende Mai in der Region durchgeführt werden, kommen Spezialfahrzeuge, sogenannte Vibro-Fahrzeuge, zum Einsatz. Drei dieser Vibro-Fahrzeuge senden dabei Schallwellen in den Untergrund, die sich in die Tiefe ausbreiten und von den einzelnen Gesteinsschichten unterschiedlich reflektiert werden. An der Oberfläche erfassen hochempfindliche Signalempfänger, sogenannte Geofone, die zurückgeworfenen Impulse. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter 3D-Seismik LINK.